digitalisierung schweiz_

Digitalisierung Schweiz

Inhaltsverzeichnis

Die digitale Revolution hat nur wenige Branchen unberührt gelassen. Das Aufkommen von Smartphones und die wachsende Datenmenge haben einen Wandel ausgelöst, der sich immer schneller vollzieht. Infolgedessen ist die Digitalisierung von Unternehmen zu einer wesentlichen Komponente für Unternehmen geworden, die in dieser neuen Ära erfolgreich sein wollen.
Während fast alle Branchen von diesem Wandel betroffen sind, ist er bei Technologie- und Dienstleistungsunternehmen in der neuen digitalen Wirtschaft besonders ausgeprägt.

Diese Firmen nutzen Automatisierungssoftware, um Dienstleistungen effizienter zu erbringen und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken. Die gleichen Technologien werden auch eingesetzt, um traditionelle Fertigungsprozesse durch Robotik und computergestützte Produktion zu verändern, die unter dem Begriff Industrie 4.0 oder Internet der Dinge (IoT) zusammengefasst werden.

Die Digitalisierung ist mittlerweile auch in der Schweiz angekommen. Jedoch sind sehr viele KMU’s und Start-up’s, sowie Privatpersonen nicht mit dem notwendigen Rüstzeug ausgerüstet, um die Digitalisierung mitzugestalten.

Warum ist die Digitalisierung Ihres Unternehmens in der Schweiz so wichtig?

Der Hauptgrund für die Digitalisierung eines Unternehmens ist unter anderem die Verbesserung der Kundenerfahrung. Sie ermöglicht es Ihnen, Daten aus verschiedenen Quellen zu nutzen, um personalisierte Nutzererlebnisse zu schaffen. Ausserdem können Sie Daten in Erkenntnisse umwandeln, die die Entscheidungsfindung verbessern, das Marketing informieren und die Produktivität steigern. Auf diese Weise können Sie die Kundenbindung verbessern und die Kosten für die Kundenakquise senken.

Die Digitalisierung hat auch neue Geschäftsmodelle hervorgebracht, die Branchen verändert und völlig neue Sektoren geschaffen haben. So hat beispielsweise Spotify die Musikindustrie durch die Umstellung von CDs auf ein Streaming-Modell verändert. Airbnb hat das Hotel- und Gaststättengewerbe umgekrempelt, indem es Hausbesitzern ermöglichte, freie Zimmer zu vermieten. Netflix und Amazon haben die Art und Weise, wie wir Fernsehen und Bücher konsumieren, verändert. Auch in Sachen Bildung hat sich vieles verändert. Wir haben unsere Ausbildungen in den Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung auch im Jahre 2019 digitalisiert. Dadurch können Menschen, welche sich weiterbilden wollen, ohne Zeitdruck, einfach, flexibel und bequem von zu Hause aus weiterbilden.

Wie können Sie Ihr Unternehmen digitalisieren?

Der erste Schritt zur Digitalisierung Ihres Unternehmens besteht darin, eine Strategie zu entwickeln, die die Vorteile der Digitalisierung, die Kosten und den idealen Zeitrahmen für die Digitalisierung aufzeigt. Anschliessend können Sie potenzielle Digitalisierungsbereiche ermitteln, die für Ihr Unternehmen von Bedeutung sind, z. B. Kundenerfahrung, Lieferkette oder Betrieb. Mit einer Digitalisierungsstrategie können Sie die Technologien und Dienstleistungen ermitteln, die für die Umsetzung Ihrer Strategie erforderlich sind. Beginnen Sie mit den Bereichen, die Ihnen den grössten Nutzen bringen, und installieren Sie nach und nach weitere Instrumente und Technologien. Wir von der Meta Marketing Agentur beraten Sie gerne in Ihrem Unternehmen.

Vorteile der Digitalisierung für Unternehmen in der Schweiz

Gesteigerte Effizienz:

Durch die Digitalisierung können Sie Ihre Abläufe effektiver verwalten, was den Kundenservice verbessern und gleichzeitig die Betriebskosten senken kann.

Verbesserte Skalierbarkeit

Sie können Ihre Abläufe schneller skalieren, indem Sie Prozesse geografisch und teamübergreifend replizieren.

Verbesserte Kundenerfahrung

Sie können Daten nutzen, um personalisierte Erfahrungen zu schaffen, die die Kundenbindung verbessern.

Neue Einnahmequellen

Die Digitalisierung kann Ihnen helfen, durch datengestützte Erkenntnisse neue Einnahmequellen zu erschliessen.

Geringeres Risiko

Die Digitalisierung kann das Risikomanagement verbessern, indem sie eine bessere Entscheidungsfindung ermöglicht.

Marktpräsenz und Sichtbarkeit

Durch laufende Optimierung der Webseite und Dienstleistungen können Sie die Reichweite und ihre Sichtbarkeit im Internet steigern. Dies nicht nur hier in der Schweiz, sondern international

Einige Gedanken und Beobachtungen über die Digitalisierung

Als Arbeitnehmer lohnt es sich, sich neue Fähigkeiten in den Bereichen Webdesign, Online Marketing, Bildbearbeitung usw. anzueignen. Denn z.B. folgende Firmen haben bereits stark Stellen abgebaut:

  • Coop
  • Migros
  • Migros Klubschule
  • Post
  • Postfinance
  • SBB
  • Denner
  • Swisscom
  • Credit Suisse
  • Zürcher Kantonalbank
  • Luzerner Kantonalbank
  • Zuger Kantonalbank
  • UBS
  • Microsoft
  • Raiffeisen
  • Swiss Life
  • Vaudoise
  • Axa Versicherung
  • Swiss (Fluggesellschaft)
  • Basler Versicherung
  • Helvetia Versicherung
  • Zürich Versicherung
  • Die Kantone und Gemeinden
  • Roche
  • Novartis
  • Der Bund
  • Spitäler
  • Swatch


Weitere grosse Kündigungswelle stehen noch bevor.

Folgende Berufsgruppen sind durch die Digitalisierung gefährdet

Personen aus folgenden Berufsgruppen sind besonders davon betroffen und sollten umdenken. Ansonsten machen sie sich vom Staat (RAV, Sozialamt, usw.) abhängig.

  • Bankangestellte
  • Versicherungsberater
  • Fitnessinstruktoren
  • Fitnesstrainer (angestellte)
  • Fitnessbetreuer
  • Lehrer und Dozenten
  • Reiseberater
  • Hotelfachangestellte
  • Detailhandelsangestellte
  • Fabrikmitarbeiter
  • Buchhalter
  • Vertriebsmitarbeiter
  • Kaufmännische Angestellte
  • Finanzberater / Broker
  • usw.


Berufe der Zukunft 

Berufe, welche mit GesundheitFitness, mit der Psyche und mit Selbstführung zu tun haben, werden immer gefragt sein.

Die oben erwähnten Bereiche bilden die Grundlage für ein erfülltes und friedvolles Leben. Wenn wir leistungsfähig bleiben wollen, müssen wir neue Fähigkeiten erlernen und ständig an uns arbeiten (Persönlichkeitsentwicklung).

Beobachtungen in Bezug auf die Arbeitswelt und Digitalisierung

Sehr viele Menschen lieben ihren Job nicht. Dies führt früher oder später zu innerer Instabilität. Man beginnt im Internet nach Jobs zu suchen, was im ersten Moment den Anschein erweckt, dass es in Ordnung ist.

Doch der Schein trügt. Wer aufblühen will, muss Dinge tun, die ihm/ihr gegeben sind (den Gaben/Talenten und Stärken entsprechend). Ansonsten wird man von einem Arbeitgeber zum nächsten wechseln.

Daher mein Tipp: Spass, intrinsische Motivation und Sinnhaftigkeit sind die Grundlagen, um ein friedvolles, ausbalanciertes und harmonisches Leben zu führen.

Daniela und ich bilden seit 2012 in unserer Akademie Menschen aus, welche sich in den Bereichen Gesundheit, Fitness, Digitalisierung, Leadership, Kommunikation, mentale Stärke und Vertrieb weiterentwickeln wollen.

Digitalisierung aktuelle Ausbildungen ab 2023

  • Marketing Experte MMA
  • Ausbildung Webdesigner MMA


KMU’s, Start Up’s, Digitalisierung und die globale Vernetzung

Die Digitalisierung ermöglicht es auf der ganzen Welt Spezialisten zu finden, denen Projekte abgegeben werden, ohne diese im Unternehmen fix einstellen zu müssen. Diesen Wandel kann man bereits jetzt beobachten:

  • Online Banking / E-Banking ersetzt die Arbeit von Bankangestellten
  • E-Commerce ersetzt die Arbeit von Verkäufern
  • Roboter ersetzen die Kassierer in Supermärkten
  • Online Shops ersetzen Geschäfte vor Ort
  • Fachkräfte oder Lehrer werden ersetzt durch voll automatisierte Fernkurse oder Fernstudiengänge
  • Online-Coachings und Online–Beratungen, sowie Beratungstools ersetzen sogar Spezialisten
  • Roboter übernehmen bereits jetzt gewisse Arbeiten im Operationssaal
  • Outsourcing wird immer öfter genutzt, um Kosten zu senken
  • Virtuelle Arbeitsplätze / Cloud Lösungen*
  • Usw.


Digitalisierung & Cyberkriminalität

Die Digitalisierung bringt ohne Frage viele Vorteile mit sich. Doch sie stellt die Schweizer Firmen, sowie Privatpersonen auch vor grosse Herausforderungen, wie z.B. Hackerangriffe. Seit dem Lockdown (März 2020) haben die Cyberangriffe exponentiell zugenommen. KMU’s und Einzelunternehmer leiden besonders darunter.

Mit sogenannten Ransomeware-Angriffen blockieren Hacker das Netzwerk, die Systeme und die Daten im Betrieb, wodurch ein enormer finanzieller Schaden entsteht. Als ob das nicht genügt, drohen sie den Firmen damit, die gestohlenen Daten im Darknet zu veröffentlichen.

Dadurch können hochsensible und vertrauliche Informationen wie z.B. die Strategie des Unternehmens, Kundendaten oder Details zu neuen Produkten oder Dienstleistungen an die Öffentlichkeit gelangen und dem Ruf der Firma schaden.

Um dies zu unterbinden, sind viele Firmen und Unternehmer bereit, mehrere Tausend Franken an den Hacker zu überweisen. Dies geschieht mittels Kryptowährungen wie Bitcoins oder Monero.


Minimal Empfehlung: Virenschutz, Firewall Backup

Auf jedem Personal Computer und Notebook im Unternehmen muss/sollte ein Virenschutz installiert sein. Dieser sollte regelmässig aktualisiert werden.

  • Regelmässig das System vollständig scannen
  • Firewall als Hardware und Software
  • Regelmässig Backup – Die Daten sollten in regelmässigen Zeitabständen gesichert werden (Empfehlung unserseits)
  • IT Sicherheitscheck (Pentest)
  • Mitarbeiter regelmässig aufklären (Awareness Schulungen)


Digitalisierung – Einige Kennzahlen und Fakten

57 Prozent der Opfer von Hacker Angriffen / Cyberattacken sagen, die Anwendung eines Patches (Sicherheitsupdates) hätte den Angriff verhindert.

34 Prozent geben an, vor den Cyberangriffen von der Schwachstelle/ Sicherheitslücke gewusst zu haben.

Quellen:

Cybersecurity & Infrastructure Security Agency – CISA
Cost and consequences of gaps in vulnerability response – Ponemon


Einige Schweizer Firmen, Institutionen und Behörden welche gehackt wurden

  • Swatch
  • SECO (Hacker haben über 130’000 Firmenadressen erbeutet)
  • Gemeinde Montreux, Rolle
  • Swissquote
  • Ruag Schweiz(Bundesbetrieb)
  • Emil Frey einer der grössten Autohändler in Europa
  • Ein Wasserverbund, dem neben Denens die Gemeinden Lully, Lussy-sur-Morges, Villars-sous-Yens und Tolochenaz angehören.
  • SBB – (Swisspass Daten)
  • Schweizer Hochschulen
  • u.v.m.


Spektakuläre Hackerangriffe in den letzten Jahren (international)

  • Hotelkette Marriot im November 2018 – Über 500 Millionen Kundendaten werden gestohlen. 300 Millionen Datensätze beinhalten auch Kreditkartendaten
  • Facebook im September 2018 – Facebook gibt zu, dass 50 Millionen Daten, wie Namen, Adressen, sowie Logindaten in die Hände von Hackern gefallen sind
  • Wieder Facebook: 533 Millionen Daten von Facebook-Nutzern gehacked – Die offengelegten Daten umfassen die persönlichen Informationen von über 533 Millionen Facebook-Nutzern aus 106 Ländern, darunter über 32 Millionen Datensätze von Nutzern in den USA, 11 Millionen von Nutzern in England und 6 Millionen von Nutzern in Indien. Es enthält die Telefonnummern, Facebook-IDs, vollständige Namen, Standorte, Geburtsdaten, Bios unter anderem auch die E-Mail-Adressen.
  • Einer der grössten Datenklau durch Hackerangriffe, geschah im Jahre 2013, der Yahoo Hack. 3 Milliarden Kundendaten wurden durch Hacker illegal heruntergeladen


Auch dringen die Hacker immer mehr und mehr in die privaten Haushalte ein, entwenden persönliche und wertvolle Informationen, wie Kreditkartendaten und Passwörter und erpressen ihre Opfer mit Lösegeldforderungen.


Gib der Cyberkriminalität keine Chance – agieren statt reagieren

  • Hier gilt: Nicht den Schaden bekämpfen, sondern Systemlücken schliessen. Tipp: Mit einem IT-Sicherheitscheck können Schwachstellen aufgedeckt werden.


Top Cloudanbieter bieten in der Regel nicht nur Cloud Lösungen (Virtual Office / Home Office), sondern auch Cyber Security Lösungen an.

Gut zu wissen: Top Cloud Anbieter bieten ganzheitliche Lösungen an. Unten sehen Sie einige Punkte, worauf zu achten gilt:

  • Ganzheitliche Cybersicherheit Strategie
  • Effizienten Schutz vor Cybersecurity-Risiken
  • Managed Security Service
  • Backup Lösungen
  • Datensicherung in der Schweiz
  • Cloudlösungen
  • MFA (Multi Faktor Authentifzierung)
  • Virtuelle Arbeitsplätze
  • Home Office Lösungen
  • Erfolgreiche Cybersecurity-Strategie in der Praxis
  • IT-Security allgemein
  • Kombination AI & menschliche Intelligenz
  • Netzwerklösungen für KMU’s & Start Up’s


Digitalisierung in der Schweiz und der globale Wandel

Wer den technologischen Wandeln mitgestalten möchte, sollte in der Lage sein, Systeme zu verstehen und sie zu beeinflussen. Vor 20 Jahren reichte es, wenn man eine gute Qualifikation hatte. Heute muss man exzellent sein, damit man überhaupt eine Stelle in der Marktwirtschaft bekommt oder wettbewerbsfähig ist.

Aus meiner Sicht, reicht die fachliche Kompetenz und das lineare Denken nicht mehr aus, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Insbesondere die emotionale Intelligenz und die Fähigkeit sich dynamischen Prozessen und Systemen anzupassen, gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Daher gilt für das digitale Zeitalter

  1. Achte auf deine Gesundheit
  2. Denke und handle interdisziplinär
  3. Bau Dir Netzwerke mit Menschen und Institutionen auf, welche die gleichen Werte leben und wo Du deine Fähigkeiten einbringen kannst
  4. Erweitere deine Kernkompetenzen

Digitalisierung für KMU’s und Start UP’s –

Die Digitalisierung Ihres Unternehmens erfordert Zeit und Mühe, aber die Vorteile sind die Mühe wert. Es ist wichtig, einen strategischen Plan zu haben, der festlegt, wann und welche Bereiche Ihres Unternehmens Sie digitalisieren werden, damit Sie Ihre Fortschritte verfolgen und auf Kurs bleiben können. Wenn Sie mit dem Prozess beginnen, müssen Sie alle Aspekte der Digitalisierung berücksichtigen, einschliesslich der Suche nach den richtigen Technologien, der Einstellung der richtigen Mitarbeiter und der Verwaltung der Implementierung. Sie müssen auch alle Aspekte der Implementierung berücksichtigen, einschliesslich Infrastruktur- und Sicherheitsüberlegungen.


Digitalisierung jetzt aktiv mitgestalten

Diesbezüglich bieten wir aktuell folgende Kurse, Dienstleistungen und individuelle 1 to 1 Coachings an:

Verkaufsschulung Schweiz KMU’s

Werbung auf Schweiz im Fokus schalten

Ernährungscoach Ausbildung im Fernstudium

Personal Trainer Ausbildung im Fernstudium

Masterclass (Selbständigkeit)

1 to 1 Mental Training / Mentoring

Marketing Ausbildung MMA

Webdesign Ausbildung (auf Anfrage)

Webseite erstellen Kurs 1 to 1


Digitalisierung mit der SEDA Methode

Mehr über SEDA erfahren

Blogartikel: Birol Isik

Beitrag teilen:

Facebook
LinkedIn
Twitter
Telegram
Email
WhatsApp

Karriere als Personal Trainer und/oder Ernährungscoach

Starte jetzt in der Gesundheits- und Fitnessbranche durch. Unsere Ausbildungen kannst Du während 365 Tagen einfach und bequem online absolvieren.

Ganzheitliche Fitness Ausbildungen
Ganzheitliche Fitness Ausbildungen
Unverbindliche Kontaktaufnahme

Du wünschst eine telefonische Beratung? Kontaktiere uns unverbindlich. Wir sind gerne für Dich da.